Warning: filemtime(): stat failed for https://glassart-tobler.ch/wp-content/themes/arne/assets/css/style.css in /home/niggseil/public_html/glassart-tobler.ch/wp-content/themes/arne/functions.php on line 109
Über mich - GlassArt Atelier Tobler

Copyright 2017 by Priska Tobler

Featured Video Play Icon

Priska Tobler

Die Glaskünstlerin

Priska Tobler

Die Glaskünstlerin Priska Maria Tobler, geb.1966 in Chur GR / Schweiz. Tochter des Kunstmalers Rudolf Albert Tobler.

Sie gehört zur dritten Generation der bekannten Schweizer Künstlerfamilie Tobler.

In der ersten Generation stehen die Grossmutter Wilma Tobler eine anerkannte Blumenmalerin, der Grossvater Rudolf Tobler ein ausgezeichneter Zeichner.

Dessen drei Kinder, die zweite Generation, wurden ebenfalls Künstler.Priska Toblers leider früh verstorbener Vater Rudolf Albert Tobler, ein ausserordentlicher Kunstmaler fantastischer Natur-Szenen. Verena Tobler und dessen Mann René Piller-Tobler ebenfalls Maler, und John Tobler der international bekannte Eisenplastiker.

Priska Toblers Talente bewegen sich auf zwei grundverschiedenen Ebenen. Zu dem ererbten und praktizierten Talent der Malerei, entwickelte sie sich nach einer fundierten Ausbildung zu einer einzigartigen Glaskünstlerin.

Die Motive für die Malerei sowie auch für ihre Glaskunst findet sie in der Natur. Die Gemälde zeigen wildromantische Schluchten, Landschaften, Burgen und Schlösser die eine echte Verbundenheit mit ihrer Bergheimat spüren lassen.

Ihre Glasschöpfungen in Borosilikatglas dagegen sind eine reine Liebeserklärung an die Natur. In unvorstellbarer Perfektion gelingt es Priska Tobler, Blumen, Pflanzen, Käfer, Vögel und andere Kleinlebewesen aus der starren Glasmasse zum Leben zu erwecken. Aus filigranen Einzelblumen entstehen Sträusse und Ranken, Mäuschen und Käfer huschen und krabbeln unter Ästen und Blättern, Schmetterlinge, Bienen und Hummeln sitzen auf den Blüten.

Die Objekte sind von absoluter Lebensechtheit und zeigen ihre einmalige stupende Fähigkeit, die den Betrachter augenblicklich in den Bann zieht.

1988 zeigte Priska Tobler erstmals ihre Kreationen. Über Jahre stellten die verschiedenen Tobler Künstler in Galerien, Museen und dem Globus ZH-Forum gemeinsam aus.

1993 wurde ein Film über Priska Tobler gedreht, der die Künstlerin bei ihrer Arbeit beobachtet und der immer wieder im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt wird.

2000 zog sie mit ihrem Atelier in die Churer Altstadt wo sie 16 Jahre einen Atelier-Laden führte.

2016 hat sich Priska Tobler, neben ihrem Wohnort im schönen Schamsertal, einen lang gehegten Wunsch vom eigen geplanten und gebauten Atelier und Ausstellungsraum in den Bündner Bergen, erfüllt. Wobei ihr Mann Marc John King, der ein sehr begabter Handwerker und Kunsthandwerker von Altholzmöbeln ist und denkmalwürdige Gebäude renoviert, dessen Umsetzung führte.

In den vergangenen 30 Jahren hat Priska Tobler zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland mit ihren Werken bereichert.

Viele Menschen und Freunde besitzen und lieben ihre Kunstwerke, die bis heute einzigartig und unerreicht in ihrer Perfektion und lebendigen Lebensechtheit sind. Die langjährig sich ständig verbessernde Technik und Erfahrung, sowie die tiefe Liebe zur Natur spiegeln sich in jeder einzelnen Kreation, sei es ein winziges Insekt, eine ganze Waldszene, eine einzelne Blume oder ein ganzer Strauss.

Jedes Werk trägt die unverkennbare Handschrift von Priska Maria Tobler.

Wie es schon ihr Vater Rudolf Albert Tobler treffend beschrieben hat:

« Wenn ein Künstler Imstande ist, das Herz des Menschen zu erfreuen, dann hat er das edle Ziel der Kunst erreicht.»